Neuigkeiten aus dem Bundestag

16.06.2015

Eröffnung der Ausstellung „Heimat 132“ in Berlin

In der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen in Berlin fand gestern die Vernissage zur Fotoausstellung „Heimat 132“ des Künstlers Peyman Azhari statt.  Die Ausstellung wurde in der ersten Hälfte dieses Jahres zunächst in Dortmund gezeigt. Ich habe Herrn Azhari persönlich kennengelernt und war überzeugt, dass seine Arbeit außerhalb der Dortmunder Stadtgrenzen gewürdigt werden sollte. Daher habe ich mich darum gekümmert, die Ausstellung nach Berlin zu holen.

Der aus dem Iran stammende Künstler hat für das Projekt 47 Menschen aus 43 Nationen aus der Dortmunder Nordstadt fotografiert und porträtiert. Entstanden ist ein umfassendes Bild der Nordstadt mit all ihrer Vielfalt und vielen spannenden und ganz unterschiedlichen Geschichten. Insgesamt leben 132 Nationalitäten in der Nordstadt, daher kommt auch der Name des Buchprojektes und der Ausstellung. 

Nach dem Grußwort des Dortmunder Oberbürgermeisters Ulli Sierau stand noch eine Podiumsdiskussion zur Ausstellung auf dem Programm, an der auch ich teilgenommen habe. Leider konnte Peymann Azahri aus persönlichen Gründen nicht an der Vernissage teilnehmen. 

Zurück zur Übersicht