Neuigkeiten aus dem Wahlkreis

 

15.03.2017

Besuch im Technologiezentrum Dortmund

Gemeinsam mit Dirk Wiese, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, besuchte ich gestern das TechnologieZentrumDortmund (TZDO). Mit dem Leiter der TZDO GmbH Guido Baranowski diskutierten wir während des Termins Pläne für eine verbesserte Start-Up-Finanzierung. 

Dabei legte ich dar, dass wir die Bedingungen für innovative Start-ups verbessern müssen, wenn die Zahl der Gründungen wieder steigen soll. Dafür braucht es in erster Linie eine ausreichende Finanzierung. Denn gerade dann, wenn ihre Dienstleistungen und Produkte sich erstmals am Markt behaupten müssen, fallen junge Unternehmen oftmals in eine Finanzierungslücke. Hier soll der sogenannte Tech Growth Fund der Bundesregierung einspringen und für die nötige Unterstützung sorgen.

Das allein wird aber nicht reichen. Deshalb hat meine Projektgruppe „Vorsprung durch Innovationen“ Vorschläge erarbeitet, die in der kommenden Woche in einem Koalitionsantrag in den Bundestag eingebracht werden. Darin fordern wir die Erhöhung der Mittel für das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand und der Industriellen Gemeinschaftsforschung. Auch wollen wir erreichen, dass die staatliche Förderung für Forschung und Entwicklung auf mindestens 3,5 Prozent des Bruttoinlandsproduktes angehoben wird.

 (Foto: Simone Herrmann, TZDO)

 

Zurück zur Übersicht