Neuigkeiten aus dem Wahlkreis

 

03.05.2017

Besuch in der Dortmunder Drogenhilfe-Einrichtung kick

 

Gemeinsam mit meinem Bundestagskollegen Burkhard Blienert informierte ich mich bei der Drogenhilfe-Einrichtung kick in der Dortmunder Innenstadt über ihre Angebote und den alltäglichen Herausforderungen.

Die Mitarbeiter des aidshilfe dortmund e.V. sind an sieben Tagen die Woche für Drogenabhängige da. Die Einrichtung bietet Drogenkonsum- und Ruheräume an. Zudem gibt es verschiedene niedrigschwellige Hilfsangebote, um das Überleben zu sichern, die Gesundheit zu erhalten oder um Wege zum Ausstieg aufzuzeigen.

Der SPD-Bundestagsfraktion ist es gelungen, im Gesundheitsetat 2017 zusätzliches Geld für die Ausweitung eines erfolgreichen Mediatoren-Programms durchzusetzen. Davon profitiert auch die Dortmunder aidshilfe. Damit wird Menschen geholfen, die aus dem osteuropäischen Raum zu uns gekommen und hier drogenabhängig geworden sind. 

Die SPD setzt sich für eine moderne Drogenpolitik ein, damit Drogengebraucher nicht allein gelassen werden.   

(Foto: aidshilfe dortmund e.V.)

Zurück zur Übersicht